Der Entaklemmer

Luststück in fünf Akten von Thaddäus Troll

INHALT   Wir schreiben das Jahr 1875. Die Welt des Fabrikanten Karl Knaup ist voll von Dieben und Betrügern: Alle, so glaubt der alte Geizkragen, der "Entaklemmer", wollen ihm den letzten Heller aus der Tasche ziehen. Sein eigener Sohn Heiner ist der Schlimmste: Er wirft das Geld nachgerade zum Fenster hinaus, kauft sich elegante Kleidung, spielt! Dermaßen gebeutelt weiß Knaup nicht, wo ihm der Kopf steht und wo er sein Geld verstecken soll. Dabei hätte Knaup wichtigeres zu tun, denn er wandelt auf Freiersfüßen. Er hat sich in die schöne, blutjunge, wenn auch arme Marianne verguckt und will sie heiraten. Doch dann kommt ihm sein eigener Sohn als heimlicher Rivale in die Quere. "Der Entaklemmer" ist ein durchtriebenes Meisterstück. Bildkräftig. Poetisch. Schwäbisch. Ganz ohne Plüsch und Plunder. Eine raffiniert inszenierte Attacke auf unsere Stammesgemeinschaft. Eine Parabel über Habgier, Raffsucht und Geiz an der Grenze zum Irrwitz.

Auf der Bühne

Karl Knaup
Fabrikant 
Herbert Krug
Heiner
sein Sohn 
Berthold Nann
Elise
seine Tochter 
Petra Grupp
Otto Schlichthärle
unter dem Namen Hugo Hurlebus,
Privatier 
Peter Hötzer
Eugen
sein Sohn,
Verwalter bei Knaup 
Georg Dolhaniuk
Marianne
seine Tochter 
Angela Hirscher
Friedrich Übelmesser
Kommissionär 
Egon Boneberger
Karlene
Heiratsvermittlerin 
Heidi Kübler
Gottlieb
Hausknecht bei Knaup 
Wolfgang Stockschläger
Rickele
Dienstmädchen bei Knaup 
Carola Bischofberger
Emil Epple
Kommissar 
Günter Marx

Die Organisatoren

Regisseur
 
Lothar Müller

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

... und wenn nicht, dann war's immerhin (meistens) in Farbe!
Große Teile der Bildergalerie wurden zur Schonung deines Datenvolumens noch nicht geladen. Um dies jetzt zu tun, klicke auf folgenden Button. Bilder jetzt nachladen

Termine

 
Freitag
28.12.1990
20:00 Uhr
Samstag
29.12.1990
20:00 Uhr
Sonntag
30.12.1990
14:00 Uhr
Nachmittagsvorstellung
Sonntag
30.12.1990
20:00 Uhr
Freitag
04.01.1991
20:00 Uhr
Samstag
05.01.1991
20:00 Uhr
Sonntag
06.01.1991
20:00 Uhr

Karten

waren bis 06.01.1991 erhältlich
Kreissparkasse
Herrenstraße 18
88353 Kisslegg
Kreissparkasse in Google-Maps anzeigen

Aufführungsort

Hier stand die Bühne
Hotel-Gasthof Ochsen
Herrenstraße 21
88353 Kisslegg
Hotel-Gasthof Ochsen in Google-Maps anzeigen

Plakate, Eintrittskarten und Tischkarten

Es war einmal...

... wann anders

Der keusche Josef

Hannes Bauer
Josef lebt mit seinem Sohn Sepp und mit Anna, der Frau seines verstorbenen Bruders, unter einem Dach. Auf Grund ihres Nachnamens „Maier“ kommt es immer...
Saison 2009/10

Die Silberhochzeit

Regina Rösch
Es ist der 24. Juni, ein warmer Sommertag, doch im Wohnzimmer der Familie Fetzer steht noch immer der Weihnachtsbaum, an dem sich mit letzter Kraft...
Saison 2007/08

A schöne Bescherung

Monika Hirschle
Bei dieser Familie läuft wirklich alles so, wie fast jeder es am Heiligen Abend kennt: Nichts funktioniert in der Feiertagshektik so, wie es geplant war....
Saison 2003/04

Bei uns verklemmt nix

Isolde Müller-Rinker, Albin Braig
Mutter und Vater Heimerdinger sind stolz, dass ihr Sohn Hansgeorg auf den Beruf des Pfarrers vorbereitet wird. Als aber plötzlich Sabine auftaucht und...
Saison 1991/92