Der Erlebnisurlaub

Lustspiel in drei Akten von Wolfgang Kynaß
Saison 2002/03 Winter9 Termine

INHALT   Der Bauer und Hausmann bietet traditionelle "Ferien auf dem Bauernhof" an. Doch die Gäste bleiben aus. Da kommt die Tochter des Hauses mit Ihrem Mann tanzend und gut gelaunt von einer Mexiko-Reise zurück. Sie brauchen natürlich frisches Geld und haben eine Idee, Erlebnisurlaub anzubieten. Mit Hilfe von Freunden wollen sie vor allem weiblichen Gästen und bürogeschädigten Männern intensive Erlebnisse und Abenteuer in Natur bieten. Franz sieht die Chance seiner erfolgreichen Frau Agrarökonomin auch einmal einen Erfolg vor die Nase zu knallen. Unter den ersten Gästen vermutet er den Chef seiner Frau und er hegt den verdacht, dass sie mit ihm ein Verhältnis hat. Die scheinbar gemütliche ländliche Idylle stört auch ein sportlich weiblicher Gast, denn plötzlich joggen alle Männer und laufen dieser Gabi hinterher. Die neuen Gäste bringen die eingefahrenen zwischenmenschlichen Beziehungen gehörig durcheinander. Höhepunkt eines Überlebens-Abenteuers im Wald ist ein Überfall, von dem niemand weiß, ob er echt oder inszeniert war. Die Gäste kommen ohne Kleider und Wertgegenstände zurück. Die Komplikationen steigert zu dem noch ein Dieb. Jetzt schlägt die Stunde des Dorfpolizisten Alois. Doch schließlich klärt sich alles bei einer Rangelei zwischen dem "gehörnten" Franz und dem vermeintlichen Liebhaber seiner Frau, Theodor auf. Ein Erlebnisurlaub, der dem Dieb teuer zu stehen kommt, den andern Gästen aber auch neue und echte Erlebnisse nicht nur für ihr Liebesleben verschafft!

Auf der Bühne

Franz Huber
Bauer, Hausmann 
Horst Kriegl
Gerlinde Huber
seine Ehefrau 
Manuela Joos
Sabine Maier
deren Tochter 
Katja Mauch
Thomas Maier
ihr Ehemann 
Wolfgang Stockschläger
Josef Haeberle
Knecht 
Bernd Frey
Lisa Niedlich
Magd 
Heidi Kübler
Erich Dieten
Jäger und Fischer 
Georg Maier
Theodor Kienle
Gast 
Hans-Jürgen Schmid
Gabi Kienle
seine Tochter 
Petra Kopf
Alois Weber
Polizist 
Alfred Feierle

Die Organisatoren

Regisseur
 
Adolf Heinrich
Souffleur
 
Adolf Heinrich
Organisator
 
Egon Boneberger
Organisatorin
 
Sibylle Braun
Organisator
 
Georg Dolhaniuk

Helfende Hände

Maske
 
Verena Fießinger
Bühnenbau
 
Wolfgang Stockschläger
Bühnenbau
 
Wolfgang Ewers
Tontechnik
 
Stefan Winkler
Tontechnik
 
Markus Natterer
Beleuchtung
 
Adolf Woidschützke
Bühnenbild
 
Wolfgang Netuschil

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

... und wenn nicht, dann war's immerhin (meistens) in Farbe!

Termine

 
Mittwoch
25.12.2002
20:00 Uhr
Donnerstag
26.12.2002
20:00 Uhr
Freitag
27.12.2002
20:00 Uhr
Samstag
28.12.2002
20:00 Uhr
Sonntag
29.12.2002
14:00 Uhr
Nachmittagsvorstellung
Sonntag
29.12.2002
20:00 Uhr
Donnerstag
02.01.2003
20:00 Uhr
Freitag
03.01.2003
20:00 Uhr
Samstag
04.01.2003
20:00 Uhr

Karten

waren bis 04.01.2003 erhältlich
Volksbank
Schloßstraße 7
88353 Kisslegg
Volksbank in Google-Maps anzeigen

Aufführungsort

Hier stand die Bühne
Hotel-Gasthof Ochsen
Herrenstraße 21
88353 Kisslegg
Hotel-Gasthof Ochsen in Google-Maps anzeigen

Plakate, Eintrittskarten und Tischkarten

Es war einmal...

... wann anders

Die drei Dorfheiligen

Max Neal, Max Ferner
Von einer Dienstmagd, die das Dorf Scheibling bereits vor 20 Jahren verlassen musste, tauchen plötzlich Briefe auf. Diese beinhalten, zum Ärger der...
Saison 2013/14

Der keusche Josef

Hannes Bauer
Josef lebt mit seinem Sohn Sepp und mit Anna, der Frau seines verstorbenen Bruders, unter einem Dach. Auf Grund ihres Nachnamens „Maier“ kommt es immer...
Saison 2009/10

S'Konfirmantenfescht

Fitzgerald Kusz
"Schweig, Bub!" heißt es beim Konfirmationsfest des 14 jährigen Fritz. Der Ernst des Lebens beginnt: erste Uhr, erster Schnaps, zum ersten Mal länger...
Saison 1993/94

Rendezvous im Bauernkasten

Hans Lellis
Der Bauer Dagobert steht unter der Fuchtel seiner Frau Kreszenz, die seit neuestem auch versucht, andere Eheweiber für die Emanzipation zu begeistern....
Saison 1985